Landschaftsplanung
Bauleitplanung
Wegebau
Eingriffsregelung
Artenschutzrechtliche Fachprüfung
FFH-Verträglichkeitsprüfung
Hydrologische Gutachten
Renaturierungsplanung
Wasserbau
Hochwasserschutz
Monitoring
Grundwasserstands-Monitoring
Pflege- & Entwicklungsplanung
Erfolgskontrolle
Vermessung

 
Erfolgskontrolle des Ressourcenschutzes nach der KUVP
- IGA 2003 - Hansestadt Rostock

Ausgangslage
Die Ergebnisse der KUVP (planungsbegleitende kommunale Umweltverträglichkeitsprüfung) sollten frühzeitig die Belange des Umweltschutzes berücksichtigen. Positive Entwicklungen für die Umwelt und auf den Menschen sollten eingeleitet werden.

IGA


Lösungsansätze und Handlungsfelder

  • Immissionsschutz: Schall- und Sichtschutzwälle
  • Abfallwirtschaft: Konzept zur Vermeidung von Abfällen
  • Energie- und Wasserverbrauch: innovative Ideen
  • Wasserwirtschaft: natürliche Dynamik der Gewässer herstellen
  • Bodenschutz: Sanierung von Altlasten
  • Biotop- und Artenschutz: Standortgegebenheiten in Veranstaltung integrieren
  • Umweltbildung: Besucher sensibilisieren für globale Umweltsituation

Analyse des Erfolges
UVPG fordert die Beachtung von Auswirkungen auf die einzelnen Ressourcen und die Wechselwirkungen der regressiven und progressiven Effekte auf die Umwelt. Dafür wurde ein Konzept für Betrachtungsebenen erstellt, mit dem die ökosystemaren Wirkungen erfasst werden sollen.

Schema

Synthese

  • Bleibender Landschaftspark ist eine rezente ästhetische Aufwertung der Hansestadt Rostock.
  • Durch die Sanierung der Altlasten bringt der IGA-Standort keine Gefahren mehr für die Umwelt hervor.
  • Die Revitalisierung von Gewässern wurde mit in die Gestaltung einbezogen. Dies konnte für die Umweltbildung genutzt werden. Hier konnte der Besucher neben künstlerischen Aspekten die Sukzessionsprozesse in der Natur kennenlernen.
  • Ausblicke für ähnliche Großveranstaltungen mit Fokussierung auf europäische Umweltrechtsvorgaben waren möglich.

Die Ergebnisse der KUVP gingen in den Umweltbericht 2005 der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ein. Der Erfolg der IGA für den Umwelt- und Naturschutz ist unter anderem auch auf begleitende Konzeptionen und Einflussnahmen der Umweltverwaltung zurückzuführen, zu dessen Instrumentarium unter anderem die KUVP gehörte.